Es sind die kleinen Dinge - Ostern & Geschenke


Das war’s dann auch schon wieder mit Ostern. Wie die Zeit doch fliegt, wirklich der Wahnsinn. Unsere Osterfeiertage verbrachten wir in der Heimat mit unseren Familien. Es war eine wirklich schöne und intensive Zeit und wir haben sie wieder einmal sehr genossen, da wir ja beide wirklich ganz große Familienmenschen sind.
Wir haben in der Zeit so viel gelacht, unternommen, stundenlang Spiele gespielt, ewige Gespräche geführt, kilometerlange Spaziergänge gemacht, einige Arbeiten erledigt, viele Fotos geschossen, sind hunderte von Kilometern gefahren, um unsere ganzen Verwandten zu besuchen und haben natürlich, wie es sich für Ostern gehört, Eier gesucht. Ja und nicht nur Eier. Bei uns gibt es immer noch Kleinigkeiten dazu, aber nichts Großes, einfach nur noch etwas, um zu zeigen, dass man aneinander gedacht und sich Gedanken gemacht hat. So haben wir also ganz tolle Sachen bekommen.

Von meinen Eltern gab es einen Tankgutschein. Klingt erst einmal vielleicht etwas einfach, allerdings ist das für uns das perfekte Geschenk, da wir, wie bereits erwähnt, in der Zeit sehr viel mit dem Auto gefahren sind und öfters, als normalerweise tanken mussten, kam dieser Gutschein für uns genau richtig und wir haben uns sehr darüber gefreut, da so die nächste Tankfüllung nicht auf unsere Rechnung geht.


Außerdem gab es von meinen Eltern noch etwas, was ich mir schon ziemlich lang selbst schon kaufen wollte, aber irgendwie nie wirklich dazu gekommen bin oder es vergessen habe – eine Obst- und Gemüseetagere. Darüber habe ich mich auch so gefreut, weil ich nun endlich einen ordentlichen Platz für mein geliebtes Obst und Gemüse habe, welcher sogar noch wunderschön ist.


 Von Kay’s Eltern gab es dieses Jahr hauptsächlich Geld. Ein ziemlich plumpes Geschenk, aber ich denke, jeder weiß, dass Geld wichtig ist und gerade für eine Schülerin und einen Studenten, welche beide noch kein eigenes Geld verdienen, ist das ein schönes Geschenk, mit dem wir viel anfangen können, da wir am Wochenende auch noch nach Hamburg wollen, was mein Geschenk für Kay war, dazu aber später noch mehr.
Noch dazu gab es das coole „My Monopoly“. Das ist quasi wie das Standardspiel, allerdings mit dem Topping, dass man dieses personalisieren kann. So kann man in seine Spielfiguren eigene Fotos einfügen. Ich bin gespannt, was man dort noch so variieren kann. Wir werden das in der nächsten Zeit auf jeden Fall mal ausprobieren und dann werde ich euch davon berichten.

  
Von unseren Omas gab es auch wieder etwas Geld, jedes Mal mit dem Spruch „Schmeißt das zusammen und macht was Schönes zusammen.“ Und das werden wir auch tun. Wir haben uns für dieses Jahr vorgenommen, einige Städtetrips zu machen, da wir unseren Urlaub leider stornieren mussten und dort fließt das Geld rein. Außerdem gibt es von den Omis immer noch eine große Extraportion Liebe. Das ist doch viel, viel mehr wert, als alles Geld dieser Welt. Auch von meinem Herzensmann habe ich schöne Sachen bekommen. Er ist wirklich nicht unbedingt ein Mann, aus dem die Kreativität, Romantik und Fantasie nur so strömt. Und das ist auch vollkommen okay so. Aber dieses Mal hat er sich wirklich große Mühe gegeben.
Als erstes gab es die wunderschöne Lightbox, die ich mir schon so lange wünsche. Darin hat er schon „Steffi & Kay
“ aus Buchstaben gelegt. Dazu gab es ein Ersatzpack an Buchstaben. 

 
Noch dazu kam das Buch „365 Wege zu mehr Gelassenheit“ und ich kann euch sagen – Das Buch ist einfach nur ein Traum. Es ist so unglaublich vielseitig und es ist wirklich für jeden etwas dabei. Mir gefällt aber einfach alles. Von leckersten Rezepten über Yogaübungen und Mandalas, bis hin zu Häkelanleitungen, motivierenden Sprüchen, DIY Anleitungen und allgemein so vielen hilfreichen Tipps. Ich kann euch das Buch wirklich nur wärmstens empfehlen und ich kann es kaum abwarten, etwas daraus auszuprobieren.
Damit hat er absolut ins Schwarze getroffen und mich wirklich glücklich gemacht.


 
Aber ich denke, andersrum war es ziemlich genauso. Denn jetzt komm ich mal auf Hamburg zurück. Ich habe Kay nämlich Karten für ein Event geschenkt. Für das Finale der Meisterschaft seines Spiels. Ja, mein Freund ist leidenschaftlicher Zocker und er hat mich mittlerweile auch schon ziemlich mit in den Bann gezogen. Ich spiele zwar nicht, dafür schaue ich aber immer mit ihm zusammen alle Meisterschaften, Videos, Streams und sowas eben. Ich bin also auch schon voll drin in der Thematik und liebe es genauso. Wir hatten eigentlich sowieso vor, dorthin zu fahren. Allerdings hatten wir den Kartenvorverkauf irgendwie verpasst und so waren alle 16000 Karten schon ausverkauft. Ich hab dann immer mal wieder auf verschiedenen Internetportalen geschaut und irgendwann hatte ich endlich das Glück, 2 Karten von einer lieben Dame abkaufen zu können, da ihr Freund und sie nicht konnten. Ich hab mich natürlich riesig gefreut und musste mich so zusammenreißen, Kay nicht schon früher davon zu erzählen, weil ich so gespannt auf seine Reaktion war. Ich habe es letztendlich aber bis Ostern ausgehalten und ihr glaubt nicht, wie er sich gefreut hat. Und erstrecht nicht, wie glücklich mich das gemacht habe. Ich liebe es einfach, anderen eine Freude zu bereiten. Noch viel, viel mehr, als eigene Geschenke zu bekommen. Und das Beste an der Sache ist – Es geht bereits am Samstag los. Wir freuen uns so sehr darauf.


Aber nun genug erzählt, ihr werdet in der nächsten Zeit mit Sicherheit noch eine Menge davon zu hören bekommen, denn ich bin schon richtig aufgeregt.

Ich hoffe jedenfalls, ihr hattet tolle Ostern und habt sie mit all euren Liebsten verbringen können. Was hat denn der Osterhase für euch Schönes versteckt?


Keine Kommentare