UPDATE: 5 Dinge-Dienstag & Neue Kategorie




In den letzten Wochen haben sich einige von euch sicherlich gefragt, wieso kein 5 Dinge-Post mehr kam. Stattdessen gab es immer mal wieder andere Posts, aber die 5 Dinge blieben immer aus. Liegen tut das Ganze schlicht und einfach daran, dass ich merke, dass ihr nun genug über mich wisst.

Anfangs habt ihr diese Art von Posts ganz viel gelesen, mir öfter Fragen gestellt und mir auch privat viel geschrieben. Das ist aber alles mit den letzten Posts zu diesem Thema zurückgegangen. Stattdessen kommen viele Anregungen und Fragen zu meinem ganzen anderen Content. Und ich kann das total verstehen. Anfangs war ich ganz neu, hatte noch keinerlei Posts auf dem Blog oder anderen Inhalt auf meinen Social-Media-Kanälen, die aussagekräftig waren. Heute halte ich euch fast täglich auf dem Laufenden mit Fotos und erzähle euch über meinen Tag, schreibe verschiedenste Blogposts. Dabei erfahrt ihr so viel über mich, sodass es verständlich ist, dass ihr euch den 5 Dinge-Dienstag nur noch selten durchlest.

Deshalb habe ich mich dazu entschieden, den 5 Dinge-Dienstag nicht mehr weiterzuführen. Ich werde die Posts dennoch weiterhin auf dem Blog stehen lassen, sodass sich auch jeder, der neu dazukommt, über mich informieren kann, wenn er das möchte.

Und trotzdem wird es in Zukunft noch ein neues Thema auf dem Blog geben, zu dem auch schon ein Post online gegangen ist, und zwar "Die 5 besten Tipps gegen Schreibblockaden". Viele Fragen werden mir gestellt, wie ich es schaffe, Schule, Haushalt, Beziehung, Freunde, Arbeiten unter einen Hut zu bekommen und ja, das verlangt mir sehr viel ab. Viel mehr, als ich es mir manches Mal wünschen würde, aber das Leben ist kein Ponyhof. Es gibt so viel schlimmere Dinge auf der Welt, dass ich nur glücklich und stolz sein kann, das Privileg zu haben, all das machen zu dürfen.
Aus diesem Grund heißt die neue Kategorie auf dem Blog „Tipps & Tricks“. Neben Ratschlägen aus meinen eigenen Erfahrungen, habe ich auch vor, euch dort einige DIY’s vorzustellen. Was, wann und wie regelmäßig das sein wird, kann ich aber noch nicht versprechen, dann ja, es gibt da eben doch die Schule, für die gebüffelt werden muss; den Haushalt, der geschmissen werden will; der Liebste, der nicht zu kurz kommen möchte und soll; die Familie, die besucht werden soll; die Freunde, mit denen man dennoch viel unternehmen möchte und zu guter Letzt den Blog, der auch mit anderem Content gefüllt werden möchte. Ich lasse das Ganze einfach auf mich zukommen und bin gespannt, was die Zeit mit sich bringt.



Keine Kommentare